SO GEWINNT MAN SEINE EX ZURÜCK

“Liebeskummer lohnt sich nicht, my Darling, schade um die Tränen in der Nacht”, sang schon Siw Malmquist 1964. Dennoch, wer immer von einer Trennung betroffen ist, hat oft zunächst nur einen einzigen Gedanken: “Wie bekomme ich sie wieder zurück!” Grundsätzlich ist eine solche Rückruf-Aktion nicht zum Scheitern verurteilt, man kann sie aber durch unkluges Handeln selbst rasch zum Scheitern bringen. Denn der Erfolg der Aktion muss gut geplant sein.
Hier sind die zehn besten Tipps, wie man seine Ex zurückbekommt:

 

10. ABSTAND HALTEN
Sie hat Schluss gemacht. Na gut, jetzt soll sie auch merken, wie es ist, wenn Sie nicht mehr da sind. Sie ist raus aus Ihrem Leben, also verschwinden Sie auch aus ihrem. Das heißt: Bis auf weiteres keine Anrufe mehr, keine spontanen Besuche. Sonst bringen Sie sie wieder nur dazu, sich an all die Gründe zu erinnern, warum sie sich von Ihnen getrennt hat.

 

9. KEINE DRUCKMITTEL
Warum kam sie seinerzeit überhaupt zu Ihnen?! Weil sie Sie attraktiv fand. Zu dieser Attraktivität müssen sie wieder zurückfinden. Und dies wird Ihnen kaum mit flehenden Liebesbriefen gelingen. Oder mit Erpressung oder gar Rache. Drohungen wie “Du bekommst keinen einzigen Cent mehr von mir!” oder “Ich stelle Dein Nackt-Video auf YouPorn!” sind der Sargnagel zu Ihrer Beziehung. Danach können Sie nur noch kapitulieren.

 

8. NICHT BRAUCHEN, SONDERN WOLLEN
“Ich brauche Dich!” klingt nach Abhängigkeit und Hilflosigkeit. “Ich möchte, dass Du zurückkehrst”, hat dagegen etwas Sinnliches und Anziehendes. Sie sollten Ihrer Ex kurz, aber klar zu verstehen geben, dass Sie für einen Neuanfang bereit sind. Für sich selber aber sollten Sie schon herausfinden, ob Sie sie wirklich brauchen. Wenn es nur verletzte Eitelkeit ist, kostet die ganze Rückhol-Aktion nur sinnlos Zeit und Nerven.

 

7. TRAINING, TRAINING
Warum kam sie seinerzeit überhaupt zu Ihnen? Weil sie Sie attraktiv fand. Das galt nicht nur für innere Werte. Jetzt, da Sie wieder Single sind, gilt das vermehrt  auch für Ihr Aussehen. In festen Beziehungen neigen Männer dazu, sich gehen zu lassen. Dick ist nicht sexy; nur ungesund. Und ein Bierbauch sieht nie gemütlich aus. Denken Sie daran: Sie soll Sie wieder anziehend finden. Am besten, anziehender denn je zuvor. Mit anderen Worten: Sie müssen ihren Körper trainieren. Das geht zuhause, aber auch im Fitnessstudio. Ersteres ist bequemer, letzteres aber birgt die Chance, eine neue Frau kennenzulernen.

 

6. ANDERE FRAUEN TREFFEN
Okay, sie war Ihre große Liebe, aber im Moment steht sie eben nicht mehr zur Verfügung. Es gibt keinen Preis dafür, von nun an nur noch heulend daheim zu hocken. Treffen Sie sich mit anderen Frauen. Sie finden jetzt keine anderen Frauen mehr toll? Um so besser. Wer keine Erwartungen hat, kann nicht enttäuscht werden und alles ganz entspannt sehen. Denken Sie daran: Sie sind jetzt unabhängig! Sie können tun und lassen, was Sie wollen! Eine Menge Männer werden Sie darum – auch genau jetzt, in diesem Moment – beneiden.

 

5. NICHTS VERKLÄREN
Menschen neigen dazu, die Vergangenheit schöner zu sehen, als sie wirklich war.
Natürlich werden Sie immer und immer wieder an Ihre Ex denken. Aber dann erinnern Sie sich nicht andauernd an die romantischsten Momente Ihrer Beziehung. Denn es hat auch Streit gegeben. Nickligkeiten. Kleinen und großen Ärger. Warum? Weil Ihre Beziehung eben nicht nur perfekt war. Denken sie auch an jene Augenblicke, in denen Ihre Ex Sie endlos genervt hat. Dann bleibt sie auch nicht auf dem Thron einer Göttin, sondern wird wieder zu einer normalen Frau. Frauen kann man nämlich zurückerobern, Göttinnen nicht.

 

4. AUS FEHLERN LERNEN
Wenn wir schon beim Rückblick sind – was waren denn Ihre Fehler in der Beziehung?
Ganz ohne Grund wird Ihre Ex Sie ja nicht verlassen haben. Jetzt ist kein guter Zeitpunkt für eine kritische Selbstanalyse. Listen Sie auf, wann, wie oft und warum Sie sich Ihrer Ex gegenüber rücksichtslos, unaufrichtig, streitsüchtig oder ausweichend verhalten haben. Die Einsicht in Ihre Fehler wird Sie in den Augen Ihrer Ex an Ansehen gewinnen lassen.

 

3. DER VERSUCHUNG WIDERSTEHEN
Allmählich wird es immer schwieriger, keinen Kontakt zu Ihrer Ex aufzunehmen. Die Versuchung ist groß: Ein Anruf in der Nacht, eine Stippvisite an ihrem Arbeitsplatz. In 90 von 100 Fällen wird Sie das jetzt um Meilen zurückwerfen. Denn in neunzig von hundert Fällen wird sie nicht sagen: “Liebling, endlich! Ich vergehe vor Sehnsucht!” Sie wird sagen: “Was willst Du denn hier?” Stellen Sie sich diese Situation genau so vor. Immer wieder. Und vor allem immer dann, wenn Sie schon den Hörer in der Hand halten oder vor Ihrem Bürohaus stehen. Sollte Ihre Ex tatsächlich vor Sehnsucht nach Ihnen vergehen, dann wird sie Sie von sich aus anrufen. Garantiert.

 

2. DIE JAHRE VOR IHR
Sie denken immer noch oft und gern und wehmütig an die Zeiten mit Ihrer Ex zurück. Gut, das lässt sich nicht verhindern. Aber denken Sie auch – immer mehr, immer öfter und gar nicht wehmütig – an die Jahre vor Ihrer Ex zurück. Wie war Ihr Leben, bevor Sie Ihre Ex kennengelernt haben? Erinnern Sie sich an noch frühere Beziehungen, Affären, Quickies. War alles nur trostlos? Wohl kaum! Gewinnen Sie die Erkenntnis, dass Ihr Leben auch ohne Ihre Ex auch schon früher lebenswert war.
Dann werden auch Ihre Gedanken aufhören, immer wieder um Ihre Ex zu kreisen. Erst wenn Sie diesen Punkt erreicht haben, sind Sie wirklich bereit für die Nummer 1.

 

1. RUFEN SIE SIE AN
Für diesen ersten Anruf nach der Trennung gibt es keinen richtigen oder falschen Zeitpunkt. Es ist auch egal, ob nun vier, sechs oder zwölf Wochen seither vergangen sind. Rufen Sie an, wenn Sie sich entspannt und selbstsicher fühlen. Sie dürfen keine Angst vor diesem Anruf mehr haben. Es soll Ihnen Spaß machen, wieder einmal mit Ihrer Ex zu telefonieren. Und machen Sie vor allem nicht alles von diesem einzigen Anruf abhängig. Wenn sie Sie abwimmelt? Vielleicht hat Ihre Ex tatsächlich im Moment keine Zeit! Wenn sie schweigsam ist? Vielleicht verwirtrt sie Ihr Anruf zu sehr! Und wenn sie am Ende gleich wieder auflegt? Dann ist sie über die Trennung vermutlich genauso wenig hinweg wie Sie. Und dann sollten Sie lächelnd zurücklehnen und sich Ihren Lieblingsdrink einschenken.
Good Luck!