MEGA-HOCHZEITEN

Die Hochzeit soll der schönste Tag im Leben von Mann und Frau werden. Klar, dass man da nicht nur mit einem Kasten Bier und ein paar Buletten feiert.  Doch während sich Herr und Frau Mustermann hierzulande den Spaß im Durchschnitt 2.000 Euro kosten lassen (einschließlich Brautkleid, Saalmiete und Tisch-Dekoration), halten sich die Reichen und die Superreichen nicht mit solchen Kleinstbeträgen auf. In bestimmten Kreisen hat eine Hochzeit schon deutlich über eine Million zu kosten.
Hier sind die zehn teuersten Hochzeiten der Promis:

 

10. TOM CRUISE UND KATIE HOLMES
Hochzeitskosten: 2 Millionen Dollar

Angeblich machte er ihr seinen Heiratsantrag oben auf dem  Eiffelturm gemacht. Und 19 Monate später führte Hollywoodstar Tom Cruise seine Angebetete Katie Holmes  in einem Schloss beim  italienischen Städtchen Bracciano vor den Traualtar. 150 Gäste hatte man eingeladen, und Giorgio Armani persönlich hatte das Brautkleid entworfen (natürlich trug auch der Bräutigam Armani). Später berichteten Boulevardblätter allerdings, dass die Hochzeit nur eine inszenierte Show für die Öffentlichkeit gewesen wäre, die eigentliche Trauung hätte längst zuvor in den USA stattgefunden.
War die Heirat nur ein billiger PR-Gag? Selbst wenn, billig war es auf keinen Fall.

 

 

9. ARUN NAYAR UND ELIZABETH HURLEY
Hochzeitskosten: 2,5 Millionen Dollar

Als der indische Geschäftsmann Arun Nayar  2007 seine  Auserwählte Elizabeth Hurley, Schauspielerin, Model  und einstige Hugh Grant-Freundin,  zum Altar bat, war das der Beginn einer achttägigen Zeremonie. Denn das Paar heiratete gleich zweimal.  Zunächst Elizabeth Hurleys Verwandtschaft zuliebe in  Sudeley Castle im englischen Gloucestershire, dann für die  Freunde und Familie des Bräutigams im indischen  Umaid Bhawan Palast in Jodhpur.  Doppelt hält besser, dachten sich wohl die Hochzeitsgäste (darunter  Elle MacPherson, Donatella Versace und Evelyn Lauder). Und irrten sich.  Nur drei Jahre nach den Festivitäten ließ Elizabet Hurley per Twitter die Öffentlichkeit wissen, dass sie ab sofort wieder eigene Wege gehen würde.

 

8. LIZA MINELLI UND DAVID GEST
Hochzeitskosten: 3,5 Millionen Dollar

Auch wenn ihr letzter Kinohit schon etwas länger zurückliegt, ausgerechnet an ihrer Hochzeit (auch wenn es schon ihre vierte war) mochte Hollywood-Diva Liza Minelli nicht sparen. Für die Heirat mit  dem Konzertveranstalter David Gest  wurde eigens Jazzsänger  Tony Bennett engagiert, es gab eine zwölfstöckige Hochzeitstorte und jeder Gast erhielt individuelle Plaketten in Geschenkschachten mit der Aufschrift “Liza & David and 4  Ever”.  Forever? Unsinn. Schon nach einem Jahr war Schluss mit lustig .  Ehemann Gest wütete öffentlich: “Liza ist eine fette, jähzornige Alkoholikerin. Sie hat mich mehrfach geschlagen und verletzt!”  Damit war die Ehe natürlich auch im Eimer.

 

7. PAUL  McCARTNEY UND & HEATHER MILLS
Hochzeitskosten:  3,5 Millionen  Dollar

Die Hochzeit des Ex-Beatles McCartney mit dem Ex-Model Heather Mills war ein besonders extravaganter Event und fand  auf einem irischen Schloß vor 300 geladenen Gästen statt. Alle Klatschblätter der welt seufzten vor Rührung, schien es doch so, als habe McCartney doch nun endlich jemanden gefunden, der ihn aus seiner langen Trauer um seine vorherige Ehefrau herausführen würde.  Die Braut hatte ihr Kleid selbst entworfen und trug  ein Bouquet von Rosen, die nach Paul McCartney benannt waren. Und als sich dann am nächtlichen Himmel ein gigantisches Feuerwerk entzündete, entschwebte das Paar zur Hochzeitsreiseim Privatflieger  auf die Seychellen.
Was nicht viel später, war einer der erbittertsten Rosenkriege in der Showbranche.  Man kämpfte um die Sorgerechte für die gemeinsame Tochter, um Ruf und Ansehen – und natürlich um Geld. “Es war der größte Fehler meines Lebens”, beschrieb im Nachhinein McCartney  diese Ehe.

 

6. DELPHINE ARNAULT UND ALESSANDRO V. GANCIA
Hochzeitskosten:  7 Millionen Dollar

Nicht nur Showstars wissen zu feiern. Wenn die Kinder aus zwei Industriellenfamilien sich das Ja-Wort zu geben gedenken, dann werden Budgets angesetzt, gegen die sich selbst manche Promi-Hochzeit wie eine ärmliche Tanzveranstaltung ausnimmt.    Delphine  Arnault ist die Erbin des französischen Luxusartikelherstellers LVMH,  Alessandro Vallarino  Gancia der Sprössling einer alten italienischen Weindynastie. Die beiden gaben sich ihr Ja-Wort  in der Kathedrale von Gironde, die von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuft wird. Mehr als 5.000 Rosen schmückten den Ort des Geschehens, zu dem auch Stargäste wie Elizabeth Hurley und  Kurt Lagerfeld angereist waren. Die Zeitschrift Harpers Bazaar sprach von “der Hochzeit des Jahres 2005″. Keine Übertreibung, nahm doch am Dinner  neben einigen französischen Ministern auch Präsident Sarkozy  teil.  Die Presse schrieb: “Eine der begehrtesten Milliardärinnen ist jetzt vom Markt!” Und das ist sie bis heute. Denn Delphine Arnault und Alessandro Gancia sind noch immer verheiratet.

 

5. WAYNE ROONEY UND COLEEN McLAUGHLIN
Hochzeitskosten:  15 Millionen Dollar

Wayne Rooney und Coleen McLaughlin kennen sich bereits seit ihrem zwölften Lebensjahr. Beide wuchsen im Liverpooler Vorort Cruxteth auf. Sicher gibt es auch in Croxteth Möglichkeiten zu heiraten, aber das Schicksal wollte es, dass Wayne Rooney einer der besten (und reichsten) Fussballer der Welt wurde, und so entschloss man sich, die offizielle Trauung im etwas edleren Ambiente der italienischen Villa  Durazzo auszurichten.  Die Feierlichkeiten verlagerten sich gegen Abend dann  auf eine gemietete Luxusyacht (Tagespreis: 90.000 Dollar), wo  sie sich zu einem fast einwöchigen Gelage ausdehnten.  Zu der Party waren zuvor 64 Gäste mit fünf Privatjets eingeflogen worden.  Ins Geld ging auch das Hochzeitskleid von Coleen, das mit etwa drei Millionen Pfund zu Buche schlug.  Da half es auch wenig, wenn beim Empfang etwas gespart wurde: Man servierte Pizza.
Die Rooneys sind  immer noch ein Paar. Aber wohl auch nur, weil  Ehefrau Coleen  bislang  immer  wohlwollend über Gatte Waynes latentem Hang zu Prostituierten hinweg gesehen hat.

 

4. VIKRAM CHATWAL UND PRIYA SACHDEV
Hochzeitskosten: 20 Millionen Dollar

Was, wenn Braut und Bräutigam sowohl erfolgreiche Gechäftsleute als auch Teil des Showbiz sind?
Ganz einfach: Dann steht eine Mega-Party an. So wie bei Vikram Chatwal,  Mitglied einer reichen amerikanisch-indischen Hoteliersfamilie  und gleichzeitig Schauspieler  in Bollywoodfilmen, und Priya Sachdev, früher  Model und Investmentbankerin.
Zur Zeremonie eingeladen wurden 600 Gäste (darunter auch der ehemalige US-Präsident Bill Clinton) aus 26 Ländern. “Viele meiner Freunde waren noch nie in Indien gewesen, also wollte ich ihnen meine Heimat  zeigen!”, erklärte der Bräutigam und  nahm dafür seine Hochzeit zum naheliegenden  Anlass.  Zehn Tage lang bereiste der Tross das Land, die Hochzeitstour  ging  mal per Schiff, mal per Flugzeug von Bombay nach Udaiopur und schließlich nach Delhi.

 

3. ANDREI MELNICHENKO UND  ALEKSANDRA KOKOTOVIC
Hochzeitskosten:  30 Millionen Dollar

Wenn das Privatvermögen irgendwo zwischen vier und fünf Milliarden Dollar liegt,  dann darf man erwarten, dass die Hochzeitsfeier auch nicht gerade bescheiden ausfallen wird. Und der russische Milliardär Andrei Melnichenko  hat die Erwartungen auch ganz bestimmt nicht enttäuscht, als er im September 2005 die einstige serbische Schönheitskönigin Aleksandra Kokotovic  zum Altar führte.  Der studierte Physiker, der sein Geld mit der Gründung einer Bank und später mit dem Handel von Bodenschätzen gemacht hat,  ließ zu seinem Ehrentag gleich zwei Superstars einfliegen:  Ganz exklusiv, nur für ihn und die Hochzeitsgäste, gaben Christina Aguilera und Whitney Houston jede ein Live Konzert. Geschätzte Gage für beide zusammen: Etwa acht Millionen Dollar. Aber das sind wirklich nur  Peanuts. Denn seit 2008 besitzt Melnichenko eine eigene Yacht, die einfach nur  A heißt (der Anfangsbuchstabe vom Vornamen seiner Frau) und die ihn mindestens 300 Millionen Dollar gekostet hat.

 

2.  SCHEICH MOHAMMED UND PRINZESSIN SALAMA
Hochzeitskosten:  44,5 Millionen Dollar

Diese Heirat fand  bereits 1981 statt und galt lange Zeit als das verschwenderischste Hochzeitsfest aller Zeiten. Berücksichtigt man jedoch die Inflation der letzten 30 Jahre, dann würde die Hochzeit heute etwa 100 Millionen Dollar kosten – und  wäre immer noch die teuerste Hochzeit aller Zeiten. Die immensen Kosten entstanden, weil  die Eltern von Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, dem heutigen Herrscher von Dubai, für das Ereignis  gleich ein ganzes Amphitheater  bauen ließen, um genug Platz für die geladenen 20,000 Gäste zu haben.  Die Festlichkeiten dauerten volle sieben Tage. Über 60 arabische und afrikanische Folkloregruppen paradierten  an den Rängen vorbei. Die Braut jedoch bekam von all dem nichts zu sehen. Einer alten Beduinen-Tradition folgend blieb sie während der gesamten Feier in ihrem Zimmer – allein und abgeschieden.

 

1. VANISHA MITTAL UND AMIT BHATIA
Hochzeitskosten:  78 Millionen Dollar

Dass Lakshmi Mittal zu den zehn  reichsten Männern der Welt gehört, ist schon seit längerem bekannt.  Doch seine Tochter Vanisha  erlangte erst im Jahr 2004 internationale Popularität.
Und zwar nur wegen ihrer Hochzeit. Dabei war das, was die Hochzeit so  herausragend werden ließ, weniger der Glamour der Eheleute, sondern schlicht und einfach das gigantische Budget der Feierlichkeiten. Papa Mittal ließ sich die Vermählung seiner Tochter stolze 79 Millionen Dollar kosten, eine bis heute unerreichte Summe für Hochzeitsfeiern.  Die Feier, die in Paris und Umgebung stattfand,  streckte sich über sieben Tage.  Das Programm umfasste etliche Darbietungen, darunter auch die Aufführung eines eigens für die Hochzeit produzierten Musicals, dass die Liebesgeschichte von Braut und Bräutigam zum Inhalt hatte.  Als Kulisse wurde unter anderem das Schloss  Vaux-le-Vicomte angemietet, ein Prachtbau, der zu den schönsten in ganz Frankreich zählt und gelegentlich auch als Filmkulisse dient (so zum Beispiel für James Bond – Moonraker). Neben etlichen Stars der Bollywood-Studios und zahlreichen Milliardären aus aller Welt gehörte  auch Pop-Star Kylie Minogue zu den etwa 1.000 Gästen, die allesamt eine ganz besondere Einladung erhalten hatten:  Ein 20-seitiges  Büchlein, verpackt in einer silbernen Schatulle, der auch gleich die Flugtickets und die Reservierungen für Fünf-Sterne-Hotels beilagen.