MEISTVERKAUFTE AUTOS

Über 600 Millionen PKW rollen derzeit, so die aktuellen Schätzungen, über die Straßen der Welt. Klar, dass zwischen den verschiedenen Automobilherstellern  ein harter Kampf um die Gunst dieser 600 Millionen potentieller Käufer tobt. Wer sich auf den Märkten der Zukunft am besten behaupten wird, ist nur schwer vorherzusagen. Welches Modell  allerdings in der Vergangenheit die meisten Kunden gewann, steht fest.
Hier sind die zehn erfolgreichsten Automodelle  aller Zeiten:

 

10. CHEVROLET IMPALA
Verkauft:  14.000.000 Wagen

Der Impala (benannt nach der afrikanischen Antilopenart) lief 1958 zum ersten Mal vom Band und entwickelte sich in den USA sofort zum Verkaufsschlager. Obwohl er das teuerste Modell  von Chevrolet war, blieb er bis 1965 auch das bestverkaufte. Auch 50 Jahre nach seiner Premiere blieb  der Impala, wenn auch jetzt nach etlichen Generationswechseln mit einem natürlich gäntlich anderen Look als vom Erstlingsmodell bekannt, immer noch ein Erfolg bei Amerikas Autokäufern. Unvergessen geblieben sind bei Liebhabern die  ovalen  Rückleuchten unter den geschwungenen Heckflossen, damals ein unverwechselbare Charakteristika des Impala.  Das jüngste  Modell der Impala-Reihe wird seit  2005 gebaut.

 

 

9. VW PASSAT
Verkauft: 14.100.000 Wagen

Als gegen Ende der 60er der VW Käfer allmählich seinen Hohepunkt bei den Verkaufszahlen überschritten hatte, bewahrte der VW Passat den Wolfsburger Konzern vor einem spürbaren Einbruch des Umsatzes.  Der Passat erschien erstmals 1973 auf Deutschlands Straßen und konnte sich rasch als vielseitige Familienlimousine durchsetzen. Seither wurden sieben verschiedene Modellgenerationen hergestellt,  die neueste entsteht seit  Ende  2010 und beginnt  sich mit ihren Extras (u.a. Müdigkeitskontrolle, Einparkassistent, Keyless-Entry-Start-and-Exit) allmählich  an der  Oberklasse zu orientieren.

 

8. HONDA ACCORD
Verkauft:  15.800.000 Wagen

Besonders in den USA entwickelte sich der Accord gleich nach seiner Vorstellung 1975 zum großen Verkaufshit. Honda gelang es mit diesem Modell nicht nur neue Märkte zu erobern, sondern sich auch weltweit einen Namen als etablierter Autohersteller zu machen.  Die Käufer schätzten das Modell als effizient, preiswert und zuverlässig. 1982 verlagerte man Teile der Produktion vom japanischen  Sayama nach Ohio, wo der Accord das erste japanische Auto wurde, das in den USA hergestellt wurde.  Inzwischen wird das Modell in seiner achten Generation angeboten.

 

7. FORD MODEL T
Verkauft: 16.500.000 Wagen

Das Ford Model T, auch bekannt als Thin Lizzy oder Flivver, wurde von Henry Ford von 1908 bis 1927 gebaut und gilt als jenes Modell, das  dem Automobilismus zum Durchbruch verhalf. Bis 1972 hielt der Wagen den Rekord des meistverkauften Autos aller Zeiten. Ausschlaggebende Gründe für den überragenden Erfolg des Gefährts waren  seine extrem einfache Handhabung und seine gerine Reparaturanfälligkeit. Ging trotzdem einmal etwas kaputt, ließ  sich der Schaden relativ einfach und schnell wieder beheben. Der Wagen  besaß 20 PS und konnte es auf eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 65 km/h bringen.

 

6. HONDA CIVIC
Verkauft: 17.800.000 Wagen

Auch der Civic hat sich für Honda als ein “Steady Seller” erwiesen und geht jetzt bald in das fünfzigste Jahr seiner Produktion. Die frühen Modelle waren mit einer Reihe serienmäßiger Extras wie z.B. Autoradio oder zweistufigen Scheibenwischern  versehen , was für damalige Zeiten keine Selbstverständlichkeiten waren. Heutzutage – es läuft mittlerweile  die achte Modellreihe vom Band – stehen mehr Sicherheitsaspekte im Vordergrund, wobei der Civic bei nahezu allen Crashtests hervorragende Werte erreichen konnte.   Allerdings mussten 2009 über 400.000 Civis in die werkstatt beordert werden, weil es Probleme mit einem der Airbags gab.

 

5. FORD ESCORT
Verkauft:  20.000.000 Wagen

Unter dem Projektnamen “Erika” wurde der Escort 1968 als Modell  der unteren Mittelklasse konzpiert und fand   bis zum Auslauf der Reihe  weltweiten Anklang als kompakter Wagen für junge Paare und Kleinfamilien. Der “Escort” war auch der erste Ford, den die deutschen und britischen Produktionszweige des Konzerns gemeinsam herstellten.  Prunkstück der Modelle war der Escort RS Cosworth, der mit 220 PS als Rallye-Wagen konzipiert war und auch erfolgreich an verschiedenen Rennen teilnahm.  Seine überragenden Verkaufszahlen verdankt der Escort jedoch den “kleinen Leuten von der Straße”, die damit  bis in die 90er Jahre das Verkehrsbild bestimmten.

 

4. VW KÄFER
Verkauft:  22.400.000 Wagen

“Er läuft und läuft und läuft…” Mit diesem Slogan bewarb Volkswagen über etliche Jahre hinweg  sein legendäres Käfer-Modell (das offiziell immer nur VW 1100, VW1200, VW 1300 usw. hieß), um Zuverlässigkeit und Robustheit des Wagens zu verdeutlichen. In den 50er Jahren bot der VW tatsächlich mehr Komfort und Solidität als jedes andere vergleichbare Modell, das in Europa  gebaut wurde.  Auch in den USA und später auf sämtlichen Verkaufsmärkten der Welt  avancierte der Käfer dank seiner sehr guten Verarbeitung (und auch wegen seiner originellen Werbung) zu einem der erfolgreichsten Modelle überhaupt.

 

3. VW GOLF
Verkauft:  25.000.000 Wagen

Der VW Golf, der in den USA VW Rabbit und in Mexiko  VW  Caribe heißt, beerbte zusammen mit dem Passat den traditionstreichen Käfer, dem er in Punkto Erfolg in nichts nachstand. Im Gegenteil: Heute gilt der Golf als das erfolgreichste Modell in der Firmengeschichte von VW.  Der Wagen (der übrigens nicht nach dem Golfsport, sondern nach dem Golfstrom benannt ist)  besaß von Beginn an sein charakteristisches Schrägheck, das er bis heute – wenn auch immer wieder modifiziert – beibehalten hat.  Wie schon andere VW-Modelle überzeugt  der Golf durch sein gutes Preis-Leistungsverhältnis, seine hohe Zuverlässigkeit und   geringe Reparaturanfälligkeit.  Das Modell bietet auch die Plattform für Autos anderer zum VW-Konzern gehörender Marken wie  Audi und Seat.  Mit dem Golf VI kam 2008 die sechste Generation  in den Handel.

 

2. FORD F-SERIE
Verkauft: 32.000.000 Wagen

Dass man im Autogeschäft nicht nur mit Personenwagen,  sondern auch mit Nutzfahrzeugen immense Verkaufszahlen erreichen kann, hat der amerikanische Autobauer Ford mit seiner F-Serie bewiesen, die erstmals 1948 in Serie ging.  Inzwischen geht die Pickup-Reihe in ihre zwölfte Generation und bildet mit ihren weiterhin stabilen Verkaufszahlen das Rückgrat der ganzen Ford Company.  Und was einst als simpler Pritschenwagen begann, hat sich Laufe der Jahrzehnte teilweise zu einem richtigen Rennlaster  entwickelt: Der Ford F-150 Raptor (in den USA  mit über 400.000 verkauften Exemplaren ebenfalls ein Bestseller) bringt es auf 350 PS, die ihn nahezu jedes Gelände sicher durchpflügen lassen.  Das  Fahrwerk gilt als nahezu unzerstörbar.

 

1.  TOYOTA COROLLA
Verkauft: 38.000.000 Wagen

1966 kam der erste Corolla auf den Markt und bescherte Hersteller Toyota einen Triumphzug ohnegleichen. Allerdings unterlief das Modell in den  Jahrzehnten seit dem Debüt etliche, nicht nur marginale Änderungen. So wurde die Karosserie öfters umdesigned (zum Beispiel mit der achten Baureihe im Jahr 2005), vom Heck- zum Frontantrieb gewechselt und manches vorher eigenständige Modell sogar komplett  in eine der zehn Corolla-Generationen eingegliedert.    Der Corolla (der Name leitet sich aus dem Lateinischen ab und bedeutet so viel wie “Kleine Krone”) gehört zu den zuverlässigsten  Modellen der Gegenwart und belegt in jeder Pannenstatistik hervorragende Ränge. Auch wenn der Corolla in Deutschland dem Nachfolgemodell Auris weichen mussten, wird der Wagen nach wie vor in weiten Teilen der Welt angeboten  und erfreut sich besonders in Asien – hier sieht man ihn oft auch als  Taxi – weiterhin großer Beliebtheit.