ERFOLGREICH FLIRTEN

Wie flirtet man richtig? Ein Generalstabsplan, der für  jeden Flirt gilt, existiert nicht. Dafür sind  Frauen sind einfach zu unterschiedlich. Aber natürlich gibt es Grundregeln, nach denen man sich richten sollte. Do’s und Don’ts , an die man sich beim ersten Kennenlernen halten sollte. Sie erhöhen  deutlich die Chancen, will man seine Traumfrau erfolgreich ansprechen.
Hier sind die zehn besten Flirttipps für Männer.

 

10. VERGESSEN SIE SICH

Nein, Sie sollen natürlich nicht die Kontrolle über sich selbst verlieren. Aber vergessen Sie Ihre eigene Person. Mit anderen Worten: Reden Sie nicht dauernd über sich selbst. Wer jeden Satz mit “Ich” anfängt, wird bei seiner Gesprächspartnerin alsbald nur noch Desinteresse hervorrufen. Reden Sie über andere Leute. Und reden Sie nicht schlecht über diese, denn sonst könnte  man Sie nicht für den Größten, sondern für den größten Neidhammel halten.

 

 

9. GEPFLEGTES ERSCHEINEN

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit. Aber manche Männer glauben, dass ihr fettiges Haar, ihr unrasiertes Kinn und ihre muffige, am Ende gar fleckige Kleidung sie ganz besonders unwiderstehlich machen.  Das stimmt auch. Aber nur,  wenn Sie Brad Pitt oder George Clooney heißen. Alle anderen sollten darauf achten, beim Ausgehen so gut wie möglich auszusehen. Nicht nur, damit Sie den Frauen gefallen. Auch, um selbst ein positives Körpergefühl zu haben. Und wer sich selbst gut fühlt, der kann auch einfacher anderen ein gutes Gefühl vermitteln.

 

8. POSITIV DENKEN

Wer sich im Gespräch schon nach fünf Minuten als pessimistischer Jammerlappen outet, wird vermutlich nur noch bei Gutmensch-Frauen mit ausgeprägtem Helfersyndrom landen können. Verbreiten Sie eine positive Stimmung. Das wird Ihrer Flirt-Partnerin das Gefühl geben, dass Sie ein fröhlicher, lebensbejahender Mensch sind, mit dem es sich lohnt, eine Unterhaltung zu führen.
Außerdem: Gute Laune wirkt ansteckend und vertreibt die Unsicherheit.

 

7. EHRLICHE KOMPLIMENTE MACHEN

Wenn Sie etwas an Ihrer Flirt-Partnerin besonders schön und faszinierend finden – sagen Sie es ihr! Ein ehrliches Kompliment kommt immer überzeugend und glaubhaft. Machen Sie keine Komplimente, nur um Komplimente zu machen. Frauen merken, ob etwas wirklich ehrlich gemeint  oder gekünstelt ist.
Andererseits: Wenn sie Ihnen ein Kompliment macht, wehren Sie es nicht ab in geheuchelter Bescheidenheit. Antworten Sie mit einem Lächeln und einem einfachen “Danke”. Das wirkt selbstbewusst, ohne arrogant zu erscheinen.

 

6.  IN DIE AUGEN SEHEN

Augen sind das Fenster zur Seele. Heißt es. Und wahrscheinlich ist das auch auch gar nicht so falsch. In den Augen lassen sich etliche  Stimmungen ablesen. Trauer, Wut, Freude, Neugier. Suchen Sie immer wieder den Augenkontakt beim Flirten. Wer seinen Blick beim Gespräch ziellos durch die Gegend schweifen lässt, verrät Desinteresse, möglichwerweise auch Unsicherheit. Beides wird ihren Erfolg beim Flirten nicht gerade begünstigen. Also: Schau ihr in die Augen, Kleiner!

 

5. GEZIELTE BERÜHRUNGEN

Körperkontakt vertieft die Wirkung von Worten. Berühren Sie Ihre Gesprächspartnerin. Aber  dezent und gezielt. Es herrscht klares Grapsch- und Tatsch-Verbot. Das wirkt plump und aufdringlich. Sehr effektiv kann es jedoch sein, im Verlauf des Flirt-Gesprächs leicht mit den Fingerspitzen den Unterarm der Frau zu berühren. Dabei lässt sich auch einfach testen, wie gern oder widerwillig Ihre Gesprächspartnerin Berührungen zulässt. Grundsätzlich gilt: Alle Berührungen sollten kurz  sein und wie zufällig wirken. Und berührt werden dürfen nur “neutrale” Körperzonen. Dazu zählen die Hände, die Arme und die Schultern. Alle anderen Regionen sind  (vorerst)  tabu.

 

4. SOZIALE KOMPETENZ

Mitunter sind besonders schöne Frauen besonders zurückhaltend, ja, geradezu schüchtern. Kennen sie niemanden im Raum, bleiben sie oft still wie ein Mauerblümchen am Rande der Gruppe.  Zeigen Sie soziale Kompetenz. Stellen Sie Ihrer Auserwählten andere Personen vor, beziehen Sie sie mit in Gespräche ein, geben Sie ihr das Gefühl, dass Sie sich um sie kümmern.  Dafür werden Ihnen jede Menge Bonuspunkte gutgeschrieben.

 

3.  LÄCHELN

Nicht von ungefähr kommt der Begriff des “gewinnenden Lächelns”. Lächeln wird auf der ganzen Welt verstanden und gleich gedeutet. Ein sympathisches, offenes Lächeln zeigt Ihrem Gegenüber, dass von Ihnen keine Böswilligkeit ausgeht. Worte können schnell vergessen werden, ein einnehmendes Lächeln jedoch bleibt in Erinnerung. Und  wer angelächelt wird, der fühlt sich auch selbst gleich ein wenig glücklicher.

 

2. IHREN NAMEN NENNEN

Eine der besten Methoden, Ihre Flirt-Partnerin für sich einzunehmen, ist, immer wieder ihren Vornamen ins Gespräch einzubinden.  Nur wenige Menschen nutzen diese Technik. Dabei ist es erwiesen, dass besonders Frauen immer wieder gerne ihren eigenen Vornamen hören.  Die Methode sollte schon bei der Begrüßung angewandt werden. Also nicht einfach “Hi, wie geht’s?”, sondern
“Hi, Melanie, wie geht’s?”

 

1. IHREN NAMEN HERAUSFINDEN

Sicher ist es schwierig, Tipp 2 zu beherzigen, wenn Sie den Vornahmen Ihrer Auserwählten noch gar nicht kennen. Finden Sie den Namen heraus. Fragen Sie den Barkeeper, Freundinnen, Bekannte, oder einfach Wildfremde, die sich gerade mit ihr unterhalten haben. Haben Sie den Namen herausgefunden,  steht Ihnen eine der besten Flirt-Eröffnungen zur Verfügung: “Hallo, Melanie, wie geht’s?” Die Dame wird sie verblüfft anschauen und fragen: “Woher kennen Sie meinen Namen?” Und schon sind Sie mitten im  Gespräch.