TOP 10 LISTE – DIE GENIALSTEN HACKER TEIL 2

Sie denken, Sie verstehen viel  von Internet-Sicherheit?  Denken Sie  lieber noch mal nach. Es gibt fähige und heimliche Hacker da draußen, die so ziemlich alles hinter sich lassen können, was Sie ihnen in den Weg legen. Diese Hacker sind nicht nur teuflisch clever, sie sind auch erfinderisch und entdecken ständig neue Wege, Sicherheitsprotokolle zu durchdringen. Was auch immer Sie auf  Ihrem Server tun, um sich zu schützen, die Hacker sind immer einen Schritt voraus. Seien Sie froh, dass die geschicktesten von ihnen sich darauf konzentrieren, Millionen von Banken zu klauen  oder Regierungsgeheimnisse zu entdecken, anstatt Ihren Freunden Nachrichten zu schicken, die vorgeben, von Ihnen zu zu sein. Hier sind die zehn genialsten Hacker:

10. JEREMY HAMMOND

Jeremy Hammond, der derzeit eine zehnjährige Haftstrafe verbüßt, ist der Hacker, der 60.000 Kreditkartennummern gestohlen und damit Geld  für wohltätige Zwecke gespendet hat. Also ein ziemlich guter Hacker? Er scheint auch auf Seite der guten, angreifenden Neonazis und Holocaust-Leugner zu stehen, aber es ist nicht zu leugnen, dass er zur gleichen Zeit auf der falschen Seite des Gesetzes steht. Eine seiner größten Errungenschaften war das Hacken der E-Mails der Stratfor-Gruppe, die sich auf globale Intelligenz spezialisiert hat, und die Veröffentlichung von 973 von ihnen auf der WikiLeaks-Website. Unter den Enthüllungen, die in den E-Mails enthalten waren, befanden sich Einzelheiten über Osama bin Ladens Tod und Pläne, eine Revolution in Venezuela anzuzetternn. Es war der Kreditkartenbetrug, den er ins Gefängnis schickte.

9. KEVIN POULSEN

Manchmal können Hacker in ihrem alltäglichen Leben vollkommen harmlos erscheinen. Nehmen wir Kevin Poulsen, der jetzt Nachrichtenredakteur für wired.com ist – eine beliebte und legale Seite, die bevorzugt von Geeks gelesen wird. Aber Poulsen er war auch einmal ein Black-Hat-Hacker, der solche Tricks beherrschte,  sich zum Beispiel den Gewinn eines Porsche 944 S2 bei dem Preisausschreibens eines Radiosenders zu sichern, in demn er dessen Teleonleitungen hackte, um auf jeden Fall der 102 Anrufer und so garantiert der  neue Besitzer des Porsche zu sein.  Wie andere Hacker hat er seine Kräfte aber auch für edlere Zwecke eingesetzt, als er  MySpace-Benutzer identifizierte, die nach Kinderpornos suchten. Aber er hackte auch die Computer des FBI ein und verbüßte für seine Verbrechen eine fünfjährige Haftstrafe. Seit seiner Verhaftung  konzentriert er sich auf seine Karriere als Autor. Ein vielseitiger und, wie es scheint, resozialisierter Hacker.

8. JOHNATHAN JAMES

Viele Hacker beginnen jung und sie werden noch jünger werden, wenn diese Generation von Technologie umgeben wird. Jonathan James war der Aushängeschild für jugendliche Hacker, er gewann seine bekamerste  Verurteilung im Alter von 16 Jahren, weil er Code von der NASA im Wert von 170 Millionen Dollar gestohlen hatte. Er tat dies, indem er sich in die Computer der Defense Threat Reduction Agency einhakte und eine „Hintertür“ installierte, die ihm Zugriff auf Nachrichten und Quellcode gab. Er war 15 zum Zeitpunkt der Straftat , folglich erhielt nur eine Jugendstrafe. Er beschloss, diese Vergangenheit hinter sich zu lassen, aber 2007 wurde sein Name in Verbindung mit einem Hack im TJX Kaufhaus erwähnt. Er beteuerte  seine Unschuld, war aber überzeugt, dass er ins Gefängnis gehen würde. Er beging am 18. Mai 2008 Selbstmord.

7. DIE AURORA HACKER

Gleich eine ganze Gruppe von Hackernwar verantwortlich für die für „Operation Aurora“ , einem internationalen und komplexen Hack im Jahr 2009, der 34 Unternehmen von Google bis  Yahoo! ins Visier nahm. Die Hacker kommen angeblich aus China als Teil der Elderwood Gang – einer Gruppe von Hackern mit Sitz in Peking. Eine in Shanghai ansässige Gruppe, die PLA Unit-61398, könnte ebenfalls an dieser massiven Operation beteiligt gewesen sein. Google waren die ersten, die den Angriff öffentlich machtenund auf ihrem Blog erklärten, dass íhr geistiges Eigentum gestohlen worden war. Es scheint, dass die Hacker nach dem Quellcode des Internetgiganten und nicht nach persönlichen Informationen gesucht haben, obwohl später  bestimmte Gmail auch gehackt wurden. Die Hacker hinter Aurora sind noch nie erwischt worden und sollen immer noch aktiv hacken. Das Hauptergebnis der ganzen Geschichte war, dass Google sich vollständig aus China zurückzog.

6. ADIAN LAMO

Bekannt auch als „der Homeless Hacker“, weil  in oft Hostels lebt, ist Adrian Lamo ein unruhiger Charakter. Ex-Freundinnen beschreiben ihn als Kontrollfreak. Bei  ihm wurde das Asperger-Syndrom diagnostiziert. Er  ist so stark religiös, dass er sich weigert, Blutproben abzugeben. All dies könnte sein antisoziales Verhalten erklären – alser sich auf die Website der New York Times hackte und sich in derenExperten-Datenbank einfügte. Dafür wurde er 2004 zu sechs Monaten Haft im Haus seiner Eltern sowie einer Geldstrafe verurteilt. Er stellte sich auch gegen  die Hacker-Community  – nachdem er WikiLeaks gespendet hatte, entlarvte er einen seiner Mitwirkenden – einen Soldaten namens Bradley Manning, der vertrauliche militärische Informationen hatte durchsickern lassen. Lamo wurde von Kevin Poulsen unterstützt und zusammen wurden sie „Verbrecher“ und „Verräter“ genannt, aber Lamo behauptet, dass Manning mit seinen Aktionen Leben in Gefahr bringe. Als man  das letzte von ihm Mal hörte, versteckte sich Lamo gerade aus Angst vor Mannings Rache.

5. ROBERT TAPPAN MORRIS

Einer der frühesten bekannten Hacker war Robert Tappan Morris, Schöpfer des „Morris Worm“ – einem Virus, der rund 6.000 Computer infiziert haben soll. Er veröffentlichte ihn 1988 während seines Studiums in Cornell und versuchte offensichtlich, die Größe des Internets zu bestimmen. Ein unschuldiges Ziel, aber er hatte seinen Wurm todsicher gemacht und so wiederholte seinen Einsatz  an unerwünschten Orten. Er wurde unter dem Computerbetrugs- und Missbrauchsgesetz angeklagt und war damit die erste Person,bei der das Gesetz angewandt wurde. Wie bei vielen dieser Hacker fiel sein Urteil relativ milde aus – Bewährung, Sozialdienst und Geldstrafe. Später  gründete er mehrere Firmen im Bereich der Computertechnik.

4. CODY KRETSINGER

Als Teil der Hacker-Gruppe LulzSec ist Cody Kretsinger seinen Kollegenauch  als „Rekursion“ bekannt. Er wurde 2013 für seine Teilnahme an einem Sony-Playstation-Hack von 2011 verurteilt, bei dem es ihm gelang, die persönlichen Daten von 77 Millionen Menschen zu erhalten und 24 Tage lang einen Ausfall im Netzwerk zu verursachen. LulzSec wurde oft beschuldigt, kindisch zu sein und ohne wirkliche Motivation zu handeln, Mit Ausnahme von „Lulz“. Sie hacken nicht für finanziellen Gewinn – keinem der 77 Millionen wurde seine Identität gestohlen – und versuchen zu beweisen, wie einfach es ist, an brisante Art von Daten zu bekommen. Kretsinger wurde für seine Taten mit einem  relativ leichten Urteil von einem Jahr Haft  bestraft, während viele von  LulzSec immer noch auf freiem Fuß sind.

3. JACOB APPELBAUM

Ein anderer Hacker, der mit WikiLeaks in Verbindung steht, ist ein Mann mit unsteter Vergangenheit. Von seinen Eltern zur Adoption freigegeben, landete er in einem Kinderheim und lebte später mit seinem heroinsüchtigen Vater und diversen anderen Junkies zusammen. Nach solch einer unruhigen Kindheit wurde er ermutigt, seine Energien auf Computer zu lenken und er ist jetzt das amerikanische öffentliche Gesicht von WikiLeaks, eine Rolle, die ihn liegt und in der oft über über seine politischen Ansichten befragt wird. Er ist auch der Sprecher für Tor-Technologien, die Projekte wie WikiLeaks unterstützen, indem sie E-Mails zwischen verschiedenen Ländern umleiten. So kann eine E-Mail, die in Amerika verschickt wird, auf drei verschiedene Server gehen, bevor sie den Irak erreicht und den Standort beider Parteien verschleiert. Appelbaum wurde noch nie wegen Hacking verurteilt und lebt jetzt in Berlin, wird aber offensichtlich immer noch als Bedrohung angesehen, da er und seine Partnerin offensichtlich immer noch unbter Beobachtung stehen.

2. KEVIN MITNICK

Der Titel „Der gefährlichste Hacker der Welt“ ist sehr umstritten. Kevin Mitnick hat sein Können und sein Wissen an verschiedenen Stellen bewiesen und ist jetzt ein seriöser Geschäftsmann, der sich, wie so viele ehemalige Hacker, auf die Verbesserung der Sicherheit der Firmen seiner Kunden spezialisiert hat. Aber diese Umkehr kam am Ende einer 5-jährigen Haftstrafe, die sich aus der Verletzung einer Bewährungsauflage ergab: Mitnick hat am Ende seiner überwachten Freilgängerzeit einen Hack begangen. Er wurde 1995 festgenommen, nachdem er in die Computer des Justizministeriums eingebrochen war und angeblich Atomraketen starten konnte, indem er in ein Münztelefon pfiff. Die Behauptungen mögen übertrieben gewesen sein, aber es ist leicht zu verstehen, warum er in den neunziger Jahren als der gefährlichste Mann der Welt galt.

1. GARY McKINNON

Aber Mitnick wurde inzwischen von McKinnon übertroffen, der es schaffte, sich in die Pentagon-Computer zu hacken und die Nachricht „Your security is crap (“ Eure Sicherheit ist Mist“) zu hinterlassen. Zwischen 2001 und 2002 – heikle Zeiten für Amerika – hackte er wiederholt US-Militär- und NASA-Computer von seiner Basis in London aus, löschte Dateien und änderte Passswörter. An einem Punkt verursachte er einen 24-Stunden-Stillstand und ließ Munitionslaster anhalten. Er hinterließ auch eine antiamerikanische Botschaft: „Die US-Außenpolitik ähnelt heutzutage dem von der Regierung gesponserten Terrorismus … Es war kein Fehler, dass am 11. September letzten Jahres ein riesiger Sicherheitssturz stattfand … Ich bin SOLO. Ich werde weiterhin auf höchster Ebene stören. “ Er wurde 2002 verhaftet und ist derzeit in Großbritannien inhaftiert, obwohl die USA weiterhin seine Auslieferung fordern. Ein geschickter, aber auch sehr gefährlicher Hacker, der gestoppt wurde, bevor er eine militärische Katastrophe herbeiführen konnte.

About the author

Related

JOIN THE DISCUSSION